360-Grad-Filmaufnahmen der Fastnachtssaison 2018 abgeschlossen

10 Veranstaltungen, 12 Kameras und 10 Terrabyte an Filmmaterial – ein kleiner Rückblick auf die Fastnacht 2018.

Mit dem gestrigen Aschermittwoch ist die kurze Fastnachtssaison 2018 zu Ende gegangen. Für uns war die Saison gleichermaßen spannend, aufregend und erfolgreich, denn wir haben bei vielen verschiedenen Veranstaltungen 360°-Filmaufnahmen erstellen können: Beim Narrentreffen in Gengenbach ebenso wie beim Pflugziehen in Friedingen, dem Narrenbaumstellen in Stockach, der Polonaise in Schömberg etc…

Insgesamt haben wir Filmaufnahmen an zehn verschiedenen Veranstaltungen gemacht, um unterschiedliche Aspekte und regionale Besonderheiten des schwäbisch-alemannischen Brauchtums zu dokumentieren. Den Abschluss der Filmaufnahmen für diese Saison bildete die gestrige Geldbeutelwäsche in Wolfach, die traditionell am Aschermittwoch das Ende der Fastnachtssaison bestimmt.

Momente aus der schwäbisch-alemannischen Fastnacht: Hier zu sehen ist die Stadtkapelle der freien Narrenzunft Elzach mit dem museum4punkt0-Filmteam aus Bad Dürrheim.

Momente aus der schwäbisch-alemannischen Fastnacht: Hier zu sehen ist die Stadtkapelle der freien Narrenzunft Elzach mit dem museum4punkt0-Filmteam aus Bad Dürrheim. ©Fastnachtsmuseum Narrenschopf Bad Dürrheim

Vor Ort haben wir bei jeder Veranstaltung zwei Kamerasysteme mit jeweils sechs Kameras im Einsatz gehabt, meist auf einem VR-Stativ, aber auch mal auf einen Brunnen montiert (beim Brunnensprung in Munderkingen) oder an einem Seilsystem befestigt (bei der Bach´na Fahrt in Schramberg) um noch näher an das Geschehen herankommen zu können.

Auf diese Weise möchten wir bei der geplanten Präsentation über VR-Brillen den NutzerInnen Perspektiven und Standpunkte bieten, die BesucherInnen der Veranstaltung üblicherweise nicht einnehmen können.

Insgesamt sind in der Saison 2018 damit über 10 Terrabyte an Filmmaterial angefallen, die wir nun in einem nächsten Schritt in der Postproduktion zu VR-Welten zusammensetzen, schneiden und vertonen werden. Einblicke in die Ergebnisse werden wir dann nach und nach hier veröffentlichen.

Beitrag von: Jan Brunnenkant

Mehr erfahren