Ausflug der besonderen Art: Virtual Reality Trip in den Boden

Die Virtual-Reality-Installation »Abenteuer Bodenleben“ ermöglicht vom 2. bis zum 14. Oktober 2018 in Görlitz einen einzigartigen Ausflug in die Welt der Bodentiere.

Auf die Größe einer Kellerassel geschrumpft begegnen die Besucher zahlreichen Bodentieren wie Milben, Springschwänzen, Würmern und Hundertfüßern – ein unvergessliches Zusammentreffen auf Augenhöhe! Die Nutzer setzen eine VR-Brille auf, durch die sie den Eindruck erhalten, sich im Boden zu befinden. Selbständig bewegen sie sich durch die Bodenkrumen und treffen auf bizarre Bodentiere.

Neue Virtual-Reality-Präsentation im Görlitzer Naturkundemuseum: In der Laubstreu abtauchen.

Neue Virtual-Reality-Präsentation im Görlitzer Naturkundemuseum: In der Laubstreu abtauchen © .hapto

Passend zur Jahreszeit präsentiert das Museum erstmalig eine neue Installation: Die Besucher haben die Möglichkeit, ins Falllaub „abzutauchen“. Unter den Blättern eines Buchenwaldes treffen sie auf deren fleißige Bewohner und können erstmalig auch in Interaktion mit Kugelspringer & Co. treten. Wer sich den Ausflug in den Boden nicht zutraut oder auf seine eigene Expedition wartet, kann das Geschehen auf einem Bildschirm verfolgen.

Die VR-Installation ist für Besucher ab sechs Jahren geeignet und im Museumseintritt inbegriffen. Pro Person sollten ungefähr zehn Minuten eingeplant werden. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird eine Anmeldung unter 03581 4760-5220 oder persönlich an der Museumskasse, empfohlen.

Das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz ist Dienstag bis Freitag von 10:00 – 17:00 Uhr, am Wochenende von 10:00 – 18:00 Uhr und während der Sächsischen HERBSTFERIEN Montag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Mehr erfahren