14. Nov 2018

museum4punkt0 | impulse: Von der Museumsdokumentation zum Wissensnetzwerk

Wie lassen sich digitale Informationsnetzwerke für das virtuelle Forschen im Museum nutzbar machen? Am 28.11.2018 stellt Dominic Oldman (British Museum) am Beispiel der Open-Source-Plattform ResearchSpace vor, wie sich interdisziplinäres und multiperspektivisches Wissen mit musealen Datenbeständen verbinden lässt.

Die Open-Source Umgebung ResearchSpace bietet neue Ansätze der kollaborativen Forschung an und mit Objekten. Die Plattform ermöglicht es, Informationen über Objekte sowie auch Orte, Menschen und Ereignisse so miteinander zu verknüpfen, dass ein umfangreiches Wissensnetz zur Objektbiographie entsteht. Das System schöpft dabei die Potenziale der Semantic-Web-Technologie voll aus: Verschiedene Quellen können in das System eingebunden werden, ohne dass sie aus ihrem ursprünglichen Kontext gerissen werden. Integrierte Werkzeuge ermöglichen kollaborative Interpretation und Annotation. Im Vortrag fragt Dominic Oldman am Beispiel der vom British Museum initiierten Plattform ResearchSpace, ob auf diese Weise museale Wissensbildung in den digitalen Raum erweitert werden kann. Dr. Peter Haase, CEO Metaphacts GmbH und Mitentwickler von ResearchSpace, stellt im Anschluss Aufbau und Funktionen des Systems sowie Grundlagen für seine Linked Data-Umgebung vor.

Zeit und Ort

28. November 2018, 9.30 – 15.30 Uhr
museum4punkt0-Projektbüro Berlin
Paderborner Str. 2
10709 Berlin

Ablauf

9.30 Uhr: Katrin Glinka (Wissenschaftliche Gesamtsteuerung von museum4punkt0)
Begrüßung

9.45-12.00 Uhr: Dominic Oldman, Head of Research Space, British Museum
Moving from Documentation to Knowledge Building: ResearchSpace Principles and Practices

— Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. —

12.00-13.30 Uhr: Pause

13.30-15.30 Uhr: Dr. Peter Haase, Metaphacts GmbH
ResearchSpace: Architektur, Funktionsweisen und Implementierung

Anmeldung

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Aufgrund begrenzter Plätze möchten wir Sie jedoch bitten, sich bei Interesse anzumelden bei Silvia Faulstich (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, museum4punkt0) via E-Mail.

Bitte beachten Sie, dass auf der Veranstaltung ggf. Foto- und Videoaufnahmen angefertigt werden.

museum4punkt0

Im Verbundprojekt museum4punkt0 erproben sieben Kultureinrichtungen gemeinsam innovative Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien für neue Formen der Kommunikation, Partizipation, Bildung und Vermittlung im Museum.

Mit museum4punkt0 | impulse laden die Partner des Projekts ExpertInnen und die interessierte Öffentlichkeit zum fachlichen Austausch, zum Wissenstransfer und zur Begegnung ein. Ziel ist es, die Herausforderungen und Chancen rund um den Einsatz digitaler Technologien in Kultureinrichtungen auszuloten und kritisch zu beleuchten.

Weiterführende Links