Über Uns

Erhalten Sie einen Überblick über die Ziele, Struktur und Mitglieder des Verbundprojekts.

Im Verbundprojekt museum4punkt0 arbeiten Kultureinrichtungen von unterschiedlichem Profil, Größe, Organisationsform und Vertrautheit mit digitalen Prozessen intensiv zusammen. Unsere Sammlungen repräsentieren Aspekte der Kunst-, Kultur- und Migrationsgeschichte, der Naturkunde, des Brauchtums und immateriellen Kulturerbes sowie der Technologiegeschichte.

Im Fokus des Projekts stehen die Besucher und Besucherinnen: Gesucht wird nach neuen Wegen, um in Austausch mit ihnen zu treten, individualisierte Angebote für sie zu entwickeln und zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. Hierzu erproben wir in sechs Teilprojekten Einsatzszenarien für moderne Technologien wie zum Beispiel Virtual Reality, Augmented Reality und 3D-Modellierung. Die Ergebnisse stehen schließlich allen Kultureinrichtungen in Deutschland zur flexiblen Nachnutzung zur Verfügung.

Das Verbundprojekt ist auf drei Jahre angelegt und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit insgesamt 15 Mio. € gefördert.

Organigramm

© Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Unsere Ziele

Erfahrungswerte aufbauen

Wir entwickeln, testen und evaluieren digitale Instrumente für Vermittlung, Bildung, Kommunikation und Forschung in unterschiedlichen Museumstypen und -infrastrukturen.

Zugänge schaffen

Wir möchten verschiedensten Zielgruppen die Möglichkeit geben, sich Museen auf abwechslungsreiche Art zu erschließen. Deshalb analysieren wir, unter welchen Bedingungen digitale Technologien dieses Ziel unterstützen.

Know-how bündeln und vernetzen

Im Projektverbund treten wir in einen engen Austausch zu Anforderungen, Umsetzungsansätzen und Standards bei der Konzeption digitaler Anwendungen.

Erkenntnisse teilen

as so gewonnene Wissen teilen wir in Form von Dokumentationen und Best-Practice-Leitfäden mit anderen Kultureinrichtungen. Quellcodes der entwickelten Prototypen stellen wir Museen in Deutschland zur Weiterentwicklung zur Verfügung. Auf diese Weise wollen wir einen Beitrag zur Stärkung der deutschen Museumslandschaft in der digitalen Transformation leisten.

Was wir tun

Die Partner setzen jeweils eigene, praxisnah ausgerichtete Vorhaben um. In diesen Fallstudien entstehen digitale Prototypen, die in den jeweiligen Museumsinfrastrukturen erprobt werden.

Organigramm

© Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Gemeinsam evaluieren und dokumentieren wir diese Einsatzszenarien, nutzen technische Entwicklungen gegenseitig nach und analysieren Anforderungen an interne Infrastrukturen und Workflows.

Ein bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz angesiedeltes Projektsteuerungsteam (Z) steht bei der Umsetzung der einzelnen Vorhaben beratend zur Seite, identifiziert thematische Schnittstellen und koordiniert den Wissenstransfer sowie die Kooperation im Verbund.

Die Ergebnisse unserer Arbeiten werden über die gemeinsame Plattform museum4punkt0.de gebündelt, die gemeinsam mit den Teilprojekten wächst. Hier erhalten Sie künftig Zugang zu den Prototypen, Berichten und Dokumentationen des Projekts.

Partner

Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven

Im Deutschen Auswandererhaus begegnen Besucher den Familiengeschichten von Auswanderern – und auch den ereignisreichen Lebenswegen von Menschen, die seit dem 17. Jahrhundert in Deutschland ein neues Zuhause gefunden haben.

Deutsches Museum

Das Deutsche Museum macht Naturwissenschaft und Technik erlebbar und zeigt ihre kulturelle Bedeutung anhand von einzigartigen Meisterwerken.

Personen

Lernen Sie alle Teammitglieder der Teilprojekte von museum4punkt0 kennen. Teams im Überblick

Personenillustration

© Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Stephanie F. Scholz