Virtuelle Präsentation mit interaktivem Kommunikationsraum

Ein kuratiertes Informationsangebot wird in Form eines webbasierten virtuellen Museums dargestellt und um einen interaktiven Kommunikationsraum für den Dialog mit den Interessierten ergänzt. Zur Umsetzung greift der Narrenschopf die bewährten Kommunikations- und Interaktionsformen der Sozialen Netzwerke auf: Im virtuellen Museum online stellen wir in thematisch gegliederten Kapiteln Exponate der Fastnacht vor. Hier laden wir die NutzerInnen dazu ein, eigene Fastnachtserlebnisse über Bilder, Texte, Videos etc. zu den jeweiligen Themenfeldern hochzuladen und somit ins Museum zurückzuspiegeln. Ergänzt durch interaktive Formate wie die virtuelle Fastnachtsband wollen wir so den Austausch zwischen den NutzerInnen anregen.