12. Apr 2019

Ich sehe was, was du nicht siehst

Soup & Science – der Lunchtalk von Inforadio (rbb) und Technologiestiftung Berlin widmet sich zusammen mit museum4punkt0 am 17.04.2019 dem digitalen Blick auf Museumsobjekte.

Icons: CC BY Made & Icons 54 from the Nounproject

Was erzählt das Rembrandt-Gemälde den Betrachter*innen? Was die antike Statue? Ein Bild oder Objekt wirkt aus sich heraus. Allerdings bleiben viele Bedeutungsebenen vor dem nicht geübten Auge verborgen. Zusätzliche Informationen gibt es häufig nur im Begleittext oder im Katalog. In beiden Fällen schweift das Auge der Betrachter*innen vom Objekt ab. Wie das mit digitalen Angeboten verhindert werden könnte, beschäftigt zurzeit die Museen: Wie lassen sich digitale Technologien einsetzen, um die Geschichte hinter den Objekten zugänglich machen? Welchen Mehrwert bieten Mixed- oder Augmented Reality gegenüber konventionellen Informationsträgern?

Katrin Glinka, Kulturwissenschaftlerin und wissenschaftliche Gesamtleitung von museum4punkt0, stellt sich in der neuesten Ausgabe von Soup & Science – dem Lunchtalk von Inforadio (rbb) und Technologiestiftung Berlin – diesen Fragen.

Ort:

Technologiestiftung Berlin
Grunewaldstr. 61-62
10825 Berlin

Zeit:

17.4.2019, 12.30-13.00 Uhr, Einlass ab 12.15 Uhr

Anmeldung:

Die Technologiestiftung bittet um Anmeldung per E-Mail.
Für Fragen zur Anmeldung und Veranstaltungen steht Ihnen Michael Scherer (Technologiestiftung Berlin) per E-Mail oder Telefon: +49 30 209 69 99 51 zur Verfügung.

mehr erfahren

Veranstaltungshinweis der Technologiestiftung