digitale Anwendung Website & Web-App

Virtuelles Fastnachtsmuseum

Mit einer Web-Plattform vermittelt das Museum Narrenschopf Bad Dürrheim Facetten der schwäbisch-alemannischen Fastnacht im digitalen Raum: Das virtuelle Museum mit Storytelling-Elementen sowie Kommunikations- und Interaktionsraum vermittelt kulturgeschichtliche Hintergründe und lebendige Praktiken dieses immateriellen Kulturerbes.

Informationen zur Nachnutzung
Informationen zum Ergebniskontext
Entstanden im Teilprojekt
"Kulturgut Fastnacht digital"
Bearbeitungsstand

in Entwicklung

virtuelles Fastnachtsmuseum in Handyansicht

mobile Ansicht des virtuellen Fastnachtsmuseums, Foto: Museum Narrenschopf Bad Dürrheim, CC0

Zu Beginn der Entwicklung standen mehrere Ideen im Raum, deren Umsetzung mittels einer Web-Plattform ein virtuelles Fastnachtsmuseum ideal umgesetzt werden konnten:

Zum einen fehlte bisher thematisch eine wissenschaftlich fundierte Aufarbeitung der schwäbisch-alemannischen Fastnacht im World Wide Web, zum anderen bietet eine Webseite die Möglichkeit, durch partizipative Elemente mit den BesucherInnen – unabhängig vom Aufenthaltsort – zu kommunizieren.

Ein weiterer Aspekt ist das einzigartige und umfangreiche Archivmaterial, das zur Verfügung steht und das in kuratierter Form der Öffentlichkeit zugänglich zu gemacht werden soll.

Vermittlungsziele

Ein webbasiertes, virtuelles Fastnachtsmuseum richtet sich an alle Fastnachtsinteressierten im deutschsprachigen Raum. Als Erweiterung des physischen Museums verfolgt das Online-Portal folgende Ziele:

  • fundierte Wissensvermittlung zum Thema „Fastnacht“
  • Veröffentlichung von Archivmaterial
  • Kommunikation und Austausch mit den BesucherInnen
  • Beteiligung durch das partizipative Element einer „virtuellen Fastnachtsband“

Konzept im Überblick

Zielgruppe
Fastnachtsinteressierte aus dem deutschsprachigen Raum
Vermittlungsansatz
Narration & Storytelling; partizipative Ansätze
Format
interaktives Webportal
Anwendungsbereich
komplementär zur oder unabhängig von der physischen Ausstellung

In 10 Kapiteln wie „Tanz und Musik“ oder „Festen und Fasten“ lernen BesucherInnen kulturgeschichtliche Hintergründe und lebendige Praktiken der Fastnacht kennen. Interaktive Formate laden ergänzend zu Partizipation und Austausch ein: NutzerInnen können ihre Bilder, Texte oder Videos hochladen und so eigene Fastnachtserlebnisse teilen. Eine virtuelle Fastnachtsband ermutigt Narren und Musiker dazu, über das Internet gemeinsam zu musizieren.

Virtuelles Fastnachtsmuseum, Foto: Museum Narrenschopf Bad Dürrheim, CC0

Virtuelles Fastnachtsmuseum, Foto: Museum Narrenschopf Bad Dürrheim, CC0

Themenseiten im virtuellen Fastnachtsmuseum, Foto: Museum Narrenschopf Bad Dürrheim, CC0

Themenseiten im virtuellen Fastnachtsmuseum, Foto: Museum Narrenschopf Bad Dürrheim, CC0

Noten für die virtuelle Fastnachtsband, Foto: Museum Narrenschopf Bad Dürrheim, CC0

Noten für die virtuelle Fastnachtsband, Foto: Museum Narrenschopf Bad Dürrheim, CC0
Mit Klick auf den Playbutton stimmen Sie zu, dass an dieser Stelle Inhalte von Vimeo und damit verbundenen Diensten geladen werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Video: Fastnachtsmuseum Narrenschopf Bad Dürrheim, CC0

Nachnutzung

Sourcecode des virtuellen Fastnachtsmuseums

Sie wollen technische Komponenten des virtuellen Fastnachtsmuseums selbst nutzen? Im Laufe des Jahres 2020 veröffentlichen wir den Sourcecode des Webportals, welcher im Zuge von museum4punkt0 neu geschaffen wurde, zur freien Nachnutzung.

Ansprechpersonen

Vera Jovic-Burger, Fastnachtsmuseum Narrenschopf Bad Dürrheim
+49(0)7726 977-224
E-Mail: m4p0@vsan.de