digitale Anwendung Chatbot

Messenger Bot für den Facebook Messenger

Programme wie Messenger Bots sind derart gestaltet, dass sie auf Anfragen ihrer NutzerInnen möglichst immer eine passende Antwort parat haben. Im Fokus der Untersuchung zu den Möglichkeiten dieser Anwendung stehen in erster Linie Service-Anfragen. Stellt eine NutzerIn eine Frage, so stellen die Bots auf automatisierte Weise Informationen aus den diversen Systemen der Staatlichen Museen zu Berlin zusammen und geben sie anschließend als Antwort weiter.

Informationen zur Nachnutzung
Messenger Bot Prototyp

Prototyp eines Messenger Bot auf Grundlage des Facebook Messengers, Foto: Staatliche Museen zu Berlin / Ceren Topcu, CC: BY-NC-SA 4.0

Konzept im Überblick

Zielgruppe
Menschen, die im Vorwege ihres Besuchs Informationen zum Museum suchen
Vermittlungsansatz
spielerische Interaktion; Narration & Storytelling
Format
Chatbot
Anwendungsbereiche
Dauer- und Sonderausstellung; Weg durchs Museum; online & außer Haus

Bereits im Vorfeld des Museumsbesuchs stellen sich den MuseumsbesucherInnen diverse Fragen, etwa zu Öffnungszeiten oder aktuellen Ausstellungen. Wie können diese Informationen neben den bestehenden Quellen (Website, Kasse, etc.) verfügbar gemacht werden? Messenger Bots bieten ein zeitgemäßes Mittel, mit einer Vielzahl von BesucherInnen in Kontakt zu treten und deren Fragen präzise zu beantworten. Die erste Version eines Bots für die SMB gestalteten wir zur Beantwortung einfacher Service-Anfragen. In zukünftigen Bot-Versionen sollen Konversationen individualisiert und im Idealfall auch inhaltliche Fragen zum Museumsbesuch beantwortet werden.

Im Messenger sind NutzerInnenanfragen blau gekennzeichnet, die Antworten des Bots sind grau unterlegt. Am unteren Rand des Devices sind die Antwortmöglichkeiten der NutzerInnen zu sehen. Linker Screen: eine Übersicht aktueller Ausstellungen; rechts: Übersicht Preise und Tickets im Dialog. Visualisierung: Staatliche Museen zu Berlin / Timo Schuhmacher, CC: BY-NC-SA
Im Messenger sind NutzerInnenanfragen blau gekennzeichnet, die Antworten des Bots sind grau unterlegt. Am unteren Rand des Devices sind die Antwortmöglichkeiten der NutzerInnen zu sehen. Linker Screen: eine Übersicht aktueller Ausstellungen; rechts: Übersicht Preise und Tickets im Dialog. Visualisierung: Staatliche Museen zu Berlin / Timo Schuhmacher, CC: BY-NC-SA
Links: Übersicht Veranstaltungen; rechts: Übersicht Öffnungszeiten. Visualisierung: Staatliche Museen zu Berlin / Timo Schuhmacher, CC: BY-NC-SA

Nachnutzung

Sourcecode

Diese Anwendung befindet sich noch in Entwicklung. Der Sourcecode wird im Laufe des Jahres 2020 zur freien Nachnutzung zur Verfügung gestellt.

Ansprechpersonen

Katharina Fendius, Staatliche Museen zu Berlin
+49(0)151-527 532 06
E-Mail: k.fendius@smb.spk-berlin.de

Timo Schuhmacher, Staatliche Museen zu Berlin
+49(0)151-527 539 64
E-Mail: t.schuhmacher@smb.spk-berlin.de

Entstanden im Teilprojekt "Visitor Journeys neu gedacht – digitale Erweiterung des Museumsbesuchs"

zum Teilprojekt