Hybrid-Konferenz

Konferenz: Digitale Vermittlung – vernetzt entwickeln und testen!

Online und im Humboldt Forum
Eintritt frei, mit Anmeldung
Digitale Vermittlung – vernetzt entwickeln und testen
Digitale Vermittlung – vernetzt entwickeln und testen: Im Verbund museum4punkt0 entwickeln Teams in achtzehn unterschiedlich ausgerichteten Teilprojekten praxisnah digitale Anwendungen. Das zentrale Steuerungsteam koordiniert den Austausch der Projektbeteiligten, berät zu virulenten Fragen der digitalen Kulturvermittlung und vermittelt Erkenntnisse der Projektarbeit in bedarfsorientiert ausgerichteten Veranstaltungsformaten und Kommunikationskanälen, Grafik: Stiftung Preußischer Kulturbesitz / museum4punkt0 / Julia Rhein, bearbeitet von Silke Krohn, CC BY 4.0

Hybride Werkschau & Konferenz

museum4punkt0 präsentiert seine Projekte in einer Werkschau, Impulsvorträgen und Filmen. Expert*innen laden ein zur Diskussion von Entwicklungen des digitalen Wandels in der Kultur.

Die Vielfalt der Projekte, Institutionen und Disziplinen ergibt eine große Bandbreite an Praxiserfahrungen und Projektergebnissen. Den Stand der Entwicklungen teilen die Partner in der öffentlichen Werkschau und Konferenz mit dem Publikum vor Ort und den digital Teilnehmenden.

museum4punkt0, das Verbundprojekt für digitale Vermittlung, vernetzt Kultureinrichtungen aus ganz Deutschland. Über Institutionsgrenzen hinweg und disziplinübergreifend entwickeln und testen wir digitale Angebote für neue Arten des Lernens, Erlebens und Partizipierens im Museum und darüber hinaus. Das im Verbund gebündelte Wissen, unsere Erfahrungen und Projektergebnisse teilen wir mit der gesamten Kulturlandschaft. Im Verbund museum4punkt0 arbeiten Teams aus verschiedenen Institutionen in 18 Teilprojekten zur digitalen Kulturvermittlung.

Die Teilnahme vor Ort ist aufgrund der geltenden Hygienemaßnahmen begrenzt.

Eine Veranstaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Zusammenarbeit mit der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss im Rahmen des Verbundprojektes museum4punkt0.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Bei aktiver Teilnahme per Videokonferenz willigen Sie mit dem Einschalten Ihrer Kamera bzw. Ihres Mikrofons der Übertragung Ihres Video-oder Audiosignals ein. Die Datenverarbeitung dient der Durchführung der Veranstaltung. Sie geschieht zur Erfüllung unserer Aufgaben auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO in Verbindung mit § 3 Abs. 1 PrKultbG. Die Rechtsgrundlage ist hierfür Art. 6 Abs. 1 lit.a DSGVO.

Mit dem Ziel, den digital Teilnehmenden ebenso wie dem Publikum vor Ort die Partizipation an der Veranstaltung zu ermöglichen, bieten Werkschau und Konferenz unterschiedliche hybride Formate. Digital Teilnehmende können dem Konferenz-Stream über Webex folgen und sich in dem Webex-Raum im Chat und / oder Slido einbringen. Fragen und Kommentare werden an die Referent*innen vor Ort weitergegeben, um einen gemeinsamen Diskussionsraum zu schaffen. Die digitale Teilnahme erfolgt über den Webex-Link.

Zusätzlich bietet der Raum Wonder eine digitale Live-Führung durch die Werkschau sowie die Möglichkeit, Expert*innen der Teilprojekte zu treffen und in einer digitalen Werkschau zu ihren Projekten zu befragen. Wonder ist zudem der digitale Pausenraum, der zu Vernetzung und Austausch von digital Teilnehmenden einlädt.  

Ihre Teilnahme erfolgt auf Grundlage einer freiwilligen Anmeldung. Mit Ihrer Anmeldung und Teilnahme vor Ort oder via Webex willigen Sie darin ein, dass die Konferenz in Wort und Bild aufgezeichnet wird. Die Aufzeichnung dient der Live-Übertragung der Konferenz im Internet und der anschließenden dauerhaften Veröffentlichung im Internet, u.a. auf den Webseiten der SPK und der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss.

Sie haben unter den Voraussetzungen der Art. 15-18, Art. 20 DSGVO ein Recht auf Auskunft, auf die Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten und auf die Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit. Zudem können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenn Sie diese Rechte uns gegenüber geltend machen möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an datenschutz@hv.spk-berlin.de.

Informationen zum Datenschutz finden Sie hier

Montag, 1. November 2021
09:30

Akkreditierung

10:30

Begrüßungen
Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Gero Dimter, Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Prof. Monika Hagedorn-Saupe, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

parallel vor Ort: 10:30 – 17:30 ausprobieren & testen in der Werkschau

Session 1 | museum4punkt0: gemeinsam für alle

Moderation: Maria Stölzer, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

10:45

Vorstellung und Kurzfilme der Teilprojekte zum Stand der bisherigen Erkenntnisse und Entwicklungen – I

11:45

Pause

12:00

Vorstellung und Kurzfilme der Teilprojekte zum Stand der bisherigen Erkenntnisse und Entwicklungen – II

13:00

Keynote: FUTURE MUSEUM – SMART VISITOR JOURNEY & EXPERIENCES; Prof. Dr.-Ing. Vanessa Borkmann (Fraunhofer IAO)

13:45

Pause

Session 2 | Räume digital öffnen und erweitern

Moderation: Dr. Silke Krohn, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

15:00

Lightning Talks I
Mitmachen, mitforschen, mitgestalten – Partizipation im Museum; Anika Neu, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz (BODENTIERhoch4)
Mia Berg und Kristin Oswald; Universität Bochum und Universität Hamburg (SocialMediaHistory)

Online

parallel digital: 15:00 – 16:00 Live-Führung durch die Werkschau I

15:40

Lightning Talks II
Inklusion und Museum: Miteinander statt füreinander!; Josefine Otte, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Online

parallel digital: 16:00 – 16:50 Digitale Werkschau mit ausgewählten Teilprojekten I

16:20

Pause

16:30

Lightning Talks III
Sichtbar machen, kontextualisieren, interagieren – Augmented Reality für die Vermittlung
Gabriel von Münchow, Deutsches Museum
Nadine Schrecken, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf
Kristina Jaspers, Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Marie Florentine Holte, Klassik Stiftung Weimar

17:10

Ausblick & Abschluss des ersten Tages

17:30

Ende

Dienstag, 2. November 2021
09:30

Akkreditierung

Session 3 | Nachhaltig nachnutzen

Moderation: Maria Stölzer, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

10:00

Short Talks mit Q&A: Aspekte, Perspektiven und Grenze
Dr. Simon Matzerath, Historisches Museum Saar
Karsten Goletz, Stiftung Deutsches Meeresmuseum

parallel vor Ort: 10:30 – 16:00 ausprobieren & testen in der Werkschau

Online

parallel digital: 10:30 – 11:30 Live-Führung durch die Werkschau II

10:45

Short Talks mit Q&A: Nachnutzung und Kollaboration – gemeinsam weiterentwickeln
Timo Schuhmacher, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Cornelia Weber, Museum für Islamische Kunst; Maximilian Heiden, Museum für Islamische Kunst

11:30

Pause

Online

parallel digital: 11:30 – 12:30 Digitale Werkschau mit ausgewählten Teilprojekten II

11:45

Short Talks mit Q&A: It’s a match! Externe Nachnutzung
Lisa Lahr, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Christiane Lindner, Badisches Landesmuseum

12:30

Podiumsgespräch: Was benötigen Museen für eine nachhaltige Nachnutzung?
Lavinia Frey, Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Dr. Patricia Rahemipour, Institut für Museumsforschung
Roland Wehrle, Museum Narrenschopf Bad Dürrheim
Prof. Dr. Willi Xylander, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

13:00

Pause

Session 4 | Chancen des Digitalen ergreifen

Moderation: Dr. Silke Krohn und Maria Stölzer, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

14:00

museum4punkt0 | impulse: Museum mitgestalten! Aber wie? Digitale Museumsplattformen
Moderation: Dr. Silke Krohn, Stiftung Preußischer Kulturbesitz
nextmuseum.io: Projektvorstellung & Fishbowl, Alina Fuchte, NRW Forum Düsseldorf und Marina Bauernfeind, Museum Ulm
debatorial®: Projektvorstellung und Fishbowl, Dominik Busch, Zeppelin Museum Friedrichshafen
museum x.o: Projektvorstellung & Fishbowl, Christiane Lindner, Badisches Landesmuseum Karlsruhe
Learnings & Erfahrungsaustausch, Fishbowl

parallel vor Ort: 14:00 – 15:30 World Café mit Retrospektive (in der Werkschau, Anmeldung vor Ort)
Moderation: Maria Stölzer, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Elisabeth Breitkopf-Bruckschen & Niels Hölmer, Stiftung Deutsches Historisches Museum
Dr. Mario Kliewer & Lars Rebehn, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Claus Henkensiefken, Deutsches Museum & Viola Rosenau, Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Sandy Schmidt, Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein & Julie Piesbergen, Institut für Museumsforschung

 

15:30

Zusammenfassung, Ausblick, Verabschiedung

16:00

Ende

Folgen Sie uns auch über unsere Sozialen Medien

Teilprojekt: Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung
Teilprojekt

Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung

Das museum4punkt0-Team der Stiftung Preußischer Kulturbesitz steuert das Verbundprojekt, kommuniziert die Projektarbeit, organisiert den Erfahrungsaustausch, teilt Wissen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und stellt die Projektergebnisse bereit.