VIMUKI – Virtuelles Museum für Kinder und Jugendliche

Historisches Museum Saar

VIMUKI – Virtuelles Museum für Kinder und Jugendliche

Institution Historisches Museum Saar

Verbundpartner seit 2021

Assoziierter Partner seit 2020

Projektziel Virtuelles Museum für Kinder und Jugendliche, das Online-Lernplattform und Videokonferenz-Tool kombiniert

Kontakt

Wie erreichen Museen Schüler*innen? Museen sind außerschulische Lernorte. Um ihren Bildungsauftrag zu erfüllen, richten sie sich mit Angeboten an Schüler*innen, die an den Lehrplänen orientiert sind. Wie notwendig digitale Vermittlung ist, hat die Corona-Pandemie deutlich gezeigt. Digitale Angebote können auch Schüler*innen erreichen, denen ein physischer Besuch nicht möglich ist. Sie helfen, Inhalte über den Museumsbesuch hinaus aufzubereiten. Dabei sind Interaktion und Partizipation Erfolgskriterien für die Vermittlung von Museumsinhalten.

Das Virtuelle Museum für Kinder und Jugendliche (VIMUKI) kombiniert eine Online-Lernplattform mit einem Videokonferenz-Tool. Ausstellungsbegleiter*innen leiten in virtuellen Touren durch das Museum. Dabei können sie 3D-Modellierungen einzelner Exponate, Kurzfilme, Liveschaltungen zu anderen Schauplätzen und weitere Tools einbinden, um die Touren jeweils passgenau auf die Gruppen abzustimmen. Anhand von Quizfragen und bei Rallyes vertiefen die Schüler*innen ihr Wissen.

Unser Teilprojekt in Bildern

Gimbal führt Museumspädagogin Nelly Brügelmann durch die Ausstellung
Online Live-Führung: Ausgestattet mit Smartphone und Gimbal führt Museumspädagogin Nelly Brügelmann durch die Ausstellung, Foto: Historisches Museum Saar / Sebastian Wagmann, CC BY 4.0

Team

Simon Matzerath

Simon Matzerath

Teilprojektleitung / Direktor Historisches Museum Saar

Reiner Jung

Reiner Jung

Stellvertretender Direktor Historisches Museum Saar

Branka Schreiner-Cernko

Branka Schreiner-Cernko

Projektsachbearbeitung Historisches Museum Saar

Mehr erfahren

Das Teilprojekt im Blog

Consent Management Platform von Real Cookie Banner