museum4punkt0 - Digitale Strategien für das Museum der Zukunft.

Wir erproben und evaluieren innovative Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien in Museen.

Previous Next

Über das Projekt

museum4punkt0 verbindet erstmals bundesweit sechs deutsche Kultur­einrichtungen von unterschiedlicher Größe und institutionellem Profil in einem Projekt: Unsere Sammlungen repräsentieren Aspekte der Kunst-, Kultur- und Migrationsgeschichte, der Naturkunde, des Brauchtums und immateriellen Kulturerbes sowie der Technologiegeschichte.

Gemeinsam entwickeln wir digitale Prototypen, um neue Formen der Kommunikation, Partizipation, Bildung und Vermittlung in Museen zu ermöglichen.

Im Fokus stehen die Besucher und Besucherinnen: Gesucht wird nach neuen Wegen, um in Austausch mit ihnen zu treten, individualisierte Angebote für sie zu entwickeln und zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. Hierzu erproben wir den Einsatz moderner Technologien wie zum Beispiel Virtual Reality, Augmented Reality und 3D-Modellierung.

Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Die Ergebnisse stehen schließlich allen Kultureinrichtungen in Deutschland zur flexiblen Nachnutzung zur Verfügung.

Grafik mit den Teilprojekten von museum4punkt0:  zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung, Teilprojekt Virtueller Raum als interaktive Webplattform, Teilprojekte der sechs Verbundpartner

Unsere Ziele

Erfahrungswerte aufbauen
Wir entwickeln, testen und evaluieren digitale Instrumente für Vermittlung, Bildung, Kommunikation und Forschung in unterschiedlichen Museumstypen und -infrastrukturen.
Know-how bündeln und vernetzen
Im Projektverbund treten wir in einen engen Austausch zu Anforderungen, Umsetzungsansätzen und Standards bei der Konzeption digitaler Anwendungen.
Zugänge schaffen
Wir möchten verschiedensten Zielgruppen die Möglichkeit geben, sich Museen auf abwechslungsreiche Art zu erschließen. Deshalb analysieren wir, unter welchen Bedingungen digitale Technologien dieses Ziel unterstützen.
Erkenntnisse teilen
Das so gewonnene Wissen teilen wir in Form von Dokumentationen und Best-Practice-Leitfäden mit anderen Kultureinrichtungen. Quellcodes der entwickelten Prototypen stellen wir Museen in Deutschland zur Weiterentwicklung zur Verfügung. Auf diese Weise wollen wir einen Beitrag zur Stärkung der deutschen Museumslandschaft in der digitalen Transformation leisten.

Teilprojekte

Die Partner setzen jeweils eigene, praxisnah ausgerichtete Vorhaben um. In diesen Fallstudien entstehen digitale Prototypen, die in den jeweiligen Museumsinfrastrukturen erprobt werden.

Gemeinsam evaluieren und dokumentieren wir diese Einsatzszenarien, arbeiten zusammen an Fragen der Rezeptionsforschung in Museen und analysieren Anforderungen an interne Infrastrukturen und Workflows.

Digital erfahrbare Visitor Journey

Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Von Google, über Virtual Reality bis Social Media – Das Teilprojekt untersucht, kreiert, testet und orchestriert vielfältige digitale Kontaktpunkte zwischen Besucher und Museum. Interview zum Teilprojekt Pressemitteilung

Migrations­geschichte digital erlebt

Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven

Das Team in Bremerhaven testet digitale Erzählformate, um die Rituale, Ideale und Debatten rund um Migration online und im Museum erfahrbar zu machen. Interview zum Teilprojekt Pressemitteilung

3D-Digitali­sierung & -Visualisie­rung

Deutsches Museum für Naturwissenschaft und Technik

Laserscan, Re-Engineering, Virtual & Augmented Reality – Das Deutsche Museum untersucht die Chancen und Herausforderungen für die museale Forschung und Vermittlung. Interview zum Teilprojekt Pressemitteilung

Fastnacht im virtuellen Raum

Museen der schwäbisch-alemannischen
Fastnacht

Wie lassen sich saisonale Bräuche ganzjährig erleben und interaktiv vermitteln? Das Teilprojekt experimentiert mit Virtual- & Mixed-Reality-Präsentationen und Mechanismen sozialer Medien. Interview zum Teilprojekt Pressemitteilung

Citizen Science digital

Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

Das Team in Görlitz prüft, wie mit Augmented- & Virtual-Reality-Formaten Wissenschaft vermittelt und durch User-generated content unterstützt werden kann. Interview zum Teilprojekt Pressemitteilung

Gami­fication & Video-Story­telling

Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

Wissensbildung im Museum öffnen, Dialog anregen, Orientierung bieten – Für diese Ziele arbeitet die Stiftung mit Spiel-Prinzipien und multiperspektivischen Videoformaten. Interview zum Teilprojekt Pressemitteilung

Mitmachen

Assoziierte Partner

Der Projektverbund bietet über assoziierte Partnerschaften weiteren Museen Einblicke in die Arbeit von museum4punkt0 und tritt mit ihnen in einen Dialog zu Erfahrungen und Bedarfen bei der Entwicklung digitaler Anwendungen. Diese Impulse möchten wir nutzen, um eine breite Nachnutzbarkeit unserer Prototypen zu gewährleisten und die Diversität der verhandelten Herausforderungen und Erkenntnisse zu erhöhen.

Ausschreibungen & Vergaben

museum4punkt0 macht Entwicklungsaufträge auf verschiedenen Plattformen bekannt. An dieser Stelle finden Sie künftig aktuelle Ausschreibungen für öffentliche Vergaben aus unseren Teilprojekten.

Kontaktieren Sie uns!

Medien- und Presseanfragen zum Projekt

Silvia Faulstich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, museum4punkt0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft
Stiftung Preußischer Kulturbesitz
E-Mail: s.faulstich[at]hv.spk-berlin.de

Auf der Website der Stiftung Preußischer Kulturbesitz finden Sie:

Aktuelle Pressemitteilungen Pressebilder-Download

Kontakt zur Verbundkoordination

Direktor, Vorderasiatisches Museum,

Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Archäologisches Zentrum
Geschwister-Scholl-Straße 6,
10117 Berlin
Zurück nach oben
© 2017 museum4punkt0