Werkschau & Konferenz
Digitale Vermittlung —
vernetzt entwickeln und testen
01. & 02. November 2021
JETZT ANMELDEN
22. September 2021
Teilen, Verbundarbeit

museum4punkt0 Verbundtreffen in Dresden: Zusammenarbeit und Austausch in Persona

Nach fast einem Jahr: unter Berücksichtigung strenger Hygieneauflagen trifft sich der museum4punkt0-Verbund endlich wieder physisch.

Verbundtreffen
museum4punkt0-Teams aus ganz Deutschland treffen sich in Dresden, Grafik: Stiftung Preußischer Kulturbesitz / museum4punkt0 / Julia Rhein, CC BY 4.0

Kolleg*innen aller Teilprojekte folgten der Einladung der Staatlichen Kunstsammlung Dresden und reisten in die sächsische Hauptstadt zum großen Wiedersehen. Aufregung lag in der Luft des großzügigen Innenhofs des Albertinums – schließlich liegt das letzte physische Verbundtreffen fast ein Jahr zurück und der Verbund ist seitdem enorm gewachsen. In Dresden kamen somit Kolleg*innen zusammen, die sich teilweise nur auf den kleinen Kacheln während digitaler Konferenzen, telefonisch und via E-Mail kennengelernt hatten. Das Eis war jedoch schnell gebrochen und der rege Austausch begann gleich ab der ersten Minute. Jene, die nicht vor Ort sein konnten, nahmen digital an dem nunmehr sechsten Verbundtreffen in diesem Jahr teil.

In Arbeitsgruppen zu den Themen „Inklusion“, „Partizipation“ und „Virtual- / Augmented Reality-Anwendungen“ steckten die Teilenehmenden ihre Köpfe zusammen und vertieften ihre bisherigen Überlegungen. Kollegiale Fallbesprechungen bündelten Erfahrungen und Expertisen und verhalfen Teilprojektteams zu neuen Lösungsansätzen. Ein besonderes Highlight, das dieses Treffen in Persona noch wertvoller machte, waren die Ausflüge in die Wirkungsstätten der Dresdner Kolleg*innen am Abend des ersten Tages: Dr. Michael Korey und Dr. Frederik Nehm luden eine Gruppe in den Mathematisch-Physikalischen Salon ein und zeigten ihre bisherigen Ergebnisse, während eine zweite Gruppe von Lars Rebehn und Dr. Mario Kliewer durch die Puppentheatersammlung geführt wurde und das Theatrum mundi direkt vor Ort anschauen konnte.

Verbundtreffen
Die Verbundleitung, Prof. Monika Hagedorn-Saupe, begrüßt die Teilnehmenden, Foto: Stiftung Preußischer Kulturbesitz / museum4punkt0 / Andreas Richter, CC BY 4.0

Neben den organisatorischen und inhaltlichen Belangen, die besprochen, diskutiert und bearbeitet wurden, waren am zweiten Tag des Treffens die Werkstattgespräche für alle sehr interessant.

Hier hatten die Teilprojekte die Möglichkeit, den Kolleg*innen des Verbunds aktuelle Ergebnisse ihrer Arbeit zu präsentieren und vorzustellen. Neben Projekten, die noch mitten in der Entwicklung und Forschung stecken, konnten einige Projekte bereits erste Prototypen präsentieren. Der fachliche Austausch untereinander war dabei natürlich besonders wichtig, denn der eng vernetzte Verbund bietet die Möglichkeit, Erfahrungen, Erkenntnisse und Ergebnisse der eigenen Arbeit mit den Kolleg*innen zu teilen, sich zu vernetzen und gegenseitig zu helfen.

So zeigt sich am Ende der zwei ungemein produktiven Tage erneut: die Zusammenarbeit der Teams und der teilprojektübergreifende Austausch im Verbund bringt uns alle weiter. Wir sind gespannt, welche Früchte unser Treffen in den kommenden Monaten tragen wird und blicken dem Herbst erwartungsvoll entgegen!

Beitrag von: Mira Hoffmann und Dr. Silke Krohn

Mehr erfahren

Blog-Beitrag: „Halbzeit in der aktuellen Förderphase – der Verbund zieht Bilanz“ (27. Juli 2021)

Teilprojekt: Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung
Teilprojekt

Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung

Das museum4punkt0-Team der Stiftung Preußischer Kulturbesitz steuert das Verbundprojekt, kommuniziert die Projektarbeit, organisiert den Erfahrungsaustausch, teilt Wissen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und stellt die Projektergebnisse bereit.
Werkschau & Konferenz 2021
Digitale Vermittlung — vernetzt entwickeln und testen
01. & 02. November 2021