28. Oktober 2020
Assoziierter Partner, Verbundarbeit

Gute Nachricht auf der Digitalen museum4punkt0-Konferenz: Wir wachsen!

Staatsministerin Monika Grütters erklärt in ihrem Grußwort: Bisherige zehn assoziierte Partnerinstitutionen werden ab 2021 in die Förderung aufgenommen.

Staatsministerin Monika Grütters begrüßt auf der Digitalen Konferenz
Staatsministerin Monika Grütters begrüßt auf der Digitalen Konferenz, übertragen aus der James Simon Galerie (Staatliche Museen zu Berlin), Foto: Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Kerstin von der Schmitt, CC BY-SA 4.0

Nachdem Stiftungspräsident Hermann Parzinger den Verbund in seiner Begrüßung als „erfolgreiches Geschäftsmodell“ bezeichnet hatte, machte Staatsministerin Monika Grütters deutlich, dass sie von diesem Modell weiterhin überzeugt ist. Die Fortsetzung der Förderung und die Einbeziehung der bisherigen assoziierten Partnerinstitutionen sind ein deutliches Zeichen für dieses Vertrauen.

Mit großer Freude und Dank an die Staatsministerin für Kultur und Medien haben die Projektbeteiligten am ersten Konferenz-Tag Anwendungen präsentiert, die in der laufenden Projektphase von museum4punkt0 entwickelt wurden.

Round Table
Round Table mit digitaler Zuschalte, Foto: Stiftung Preußischer Kulturbesitz/ Kerstin von der Schmitt, CC BY-SA 4.0

Die neuen Partnerinstitutionen sind im Verbund bereits gut vernetzt. Nun kann der kooperative Schulterschluss in eine neue Phase eintreten: Mit Workshop-Formaten und anderen Modellen der Zusammenarbeit soll es ein Miteinander geben, das die Verbundarbeit fortsetzt.

Welche große Chance das „Geschäftsmodell“ Verbund bietet, haben insbesondere die anregenden Gesprächsrunden und Highlight-Filme am ersten Konferenztag gezeigt: die Chance, gemeinsam neue Vermittlungsangebote zu finden, innovativ und gleichwohl praxisnah digitale Technologien einzusetzen und Wissen zu teilen. Auch wenn man sich weniger in einem Geschäftsmodell als auf einer „Integrierten Gesamtschule“ (so die Einschätzung von Willi Xylander) fühlt, in der in guter Atmosphäre mit Blick auf das gemeinsame Ziel effektiver Vermittlungsangebote für die BesucherInnen engagiert entwickelt, getestet und geteilt werden.

Ausgewählte Beiträge, Filme und Mitschnitte der Konferenz werden im Nachgang bereitgestellt. Weitere Inhalte werden hier im Blog aufgenommen und von den jeweiligen ExpertInnen beantwortet.

Ein Beitrag von: Dr. Silke Krohn und Dr. Maite Kallweit

Mehr erfahren

Informationen zur Digitalen Konferenz „Zukunft gemeinsam entwickeln – Digitale Erweiterung musealer Erlebnisse und Prozesse“

Teilprojekt: Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung
Teilprojekt

Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung

Wie gelingt der Wissenstransfer über Institutionsgrenzen hinweg? Mit dieser Frage im Blick leitet die Stiftung Preußischer Kulturbesitz museum4punkt0, koordiniert den Austausch im Verbund und in die Öffentlichkeit und berät die Partner bei der Umsetzung ihrer Ansätze.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Informationen zum Datenschutz und dem Umgang mit personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare werden sorgfältig von unserer Redaktion geprüft und freigeschaltet.
Eine Freischaltung kann 1–2 Tage in Anspruch nehmen.