6. Dezember 2022
Verbundarbeit, Wissenstransfer

museum4punkt0 biegt auf die Zielgerade ein!

Mit einer kostenneutralen Verlängerung bis Juni 2023 ist die nachhaltige Umsetzung der geplanten Projekte gewährleistet.

„Ausprobieren & teilen“: Im Rundgang durch die Werkschau testete Kulturstaatsministerin Claudia Roth Apps und kam mit den Verbund-Teams in Gespräch
„Ausprobieren & teilen“: Im Rundgang durch die Werkschau testete Kulturstaatsministerin Claudia Roth Apps und kam mit den Verbund-Teams ins Gespräch, Foto: Anke Neumeister, CC BY-NC-ND 4.0

Das verfluchte siebte Jahr? Von wegen! Das Verbundprojekt museum4punkt0 geht mit dem siebten Jahr der Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien auf die Zielgerade.

Kostenneutrale Verlängerung bis Ende Juni 2023

Eine nachhaltige Umsetzung der Projektvorhaben im Verbund und die Dokumentation und Weitergabe an die gesamte Kulturerbelandschaft in Deutschland sind die zentralen Anliegen der aktuellen dritten Förderphase von museum4punkt0. Die kostenneutrale Verlängerung ermöglicht genau dies: Digitale Projekte werden getestet, fertig entwickelt, evaluiert und der Öffentlichkeit zur Nutzung und Nachnutzung zur Verfügung gestellt. Auch konkrete Projekterfahrungen und Wissensstände werden aktiv geteilt und weitergegeben. So prägt museum4punkt0 die nachhaltige Zusammenarbeit in der Kulturerbelandschaft und schafft konkrete Mehrwerte in der digitalen Vermittlung. Die Notwendigkeit eines Verbundes, in dem Expertise, Wissen und Erfahrungen auf Augenhöhe geteilt werden, wurde von der Kulturstaatsministerin Claudia Roth auf der museum4punkt0 | werkschau treffend beschrieben:

Wir müssen auch Kulturvermittlung nachhaltiger denken. Deswegen freue ich mich, dass dieser Gedanke bei museum4punkt0 so eine wichtige Rolle spielt und mit diesem einzigartigen Konzept Kooperationen gefördert werden.


(Claudia Roth am 23. Juni 2022)
Kulturstaatsministerin Claudia Roth eröffnete die museum4punkt0 | werkschau am 24.06.2022 in Berlin
Kulturstaatsministerin Claudia Roth eröffnete die museum4punkt0 | werkschau am 24.06.2022 in Berlin, © SPK/photothek.de/Thomas Trutschel


Wollen Sie in Sachen digitaler Vermittlung auf dem Laufenden bleiben?


Digitale Vermittlung im Verbund ab 2017

Seit 2017 entwickeln Teilprojekte von museum4punkt0 Anwendungen in der digitalen Vermittlung, teilen ihre Erfahrungen in Veranstaltungen und Publikationen und stellen die Ergebnisse zur Verfügung. Der anfänglich sechs Teilprojekte umfassende Verbund ist in der nunmehr dritten Förderphase auf 27 Partnerinstitutionen angewachsen. Über die ganze Republik verteilt, umfasst der Verbund kleine, mittlere und große Museen unterschiedlichster Sparten und bringt Anwendungen für verschiedene Nutzer*innengruppen hervor.

Wir freuen uns, dass mit der Gewährung der kostenneutralen Verlängerung, die Projekte nachhaltig abgeschlossen werden können und gehen mit frischer Energie ins nächste Jahr!

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Social Media-Kanälen unter #museum4punkt0 auf:
museum4punkt0 auf Twitter
museum4punkt0 auf Instagram
museum4punkt0 auf Facebook
museum4punkt0 auf LinkedIn
museum4punkt0 auf YouTube
museum4punkt0 auf Vimeo

Beitrag von: Christopher Hölzel

Teilprojekt: Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung
Teilprojekt

Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung

Das museum4punkt0-Team der Stiftung Preußischer Kulturbesitz steuert das Verbundprojekt, kommuniziert die Projektarbeit, organisiert den Erfahrungsaustausch, teilt Wissen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und stellt die Projektergebnisse bereit.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner