28. Juni 2022
Verbundarbeit, Wissenstransfer

museum4punkt0 in Berlin: Werkschau des deutschlandweiten Verbunds 2022

„Einzigartiges Konzept“! Kulturstaatsministerin Claudia Roth überzeugte sich von Innovationskraft, Vernetzung und Nachhaltigkeit der Projekte in museum4punkt0.

„Ausprobieren & teilen“: Im Rundgang durch die Werkschau testete Kulturstaatsministerin Claudia Roth Apps und kam mit den Verbund-Teams in Gespräch
„Ausprobieren & teilen“: Im Rundgang durch die Werkschau testete Kulturstaatsministerin Claudia Roth Apps und kam mit den Verbund-Teams in Gespräch, alle Bilder: © SPK/photothek.de/Thomas Trutschel

Kulturstaatsministerin Claudia Roth eröffnete die museum4punkt0 | werkschau am 24. Juni 2022 in Berlin. Unter dem Titel „Digitale Vermittlung ausprobieren & teilen“ waren die starke Vernetzung und die nachhaltige Nachnutzbarkeit der Projektarbeit zentrale Themen der Veranstaltung.

Kulturvermittlung nachhaltig gedacht

Claudia Roth, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien: „Wir müssen auch Kulturvermittlung nachhaltiger denken. Deswegen freue ich mich, dass dieser Gedanke bei museum4punkt0 so eine wichtige Rolle spielt und mit diesem einzigartigen Konzept Kooperationen gefördert werden.“

Kulturstaatsministerin Roth begrüßte mit viel Schwung die „Zukunftserfinder*innen“ von museum4punkt0, deren Projekte die Chancen der digitalen Vermittlung zeigten. Die digitalen Bausteine, die der Verbund in seinen unterschiedlichen Projekten in das Kulturerlebnis fügt, eröffneten neue Perspektiven und erschlössen neue Zielgruppen. Die Wirkung in die Breite bezeichnete Roth als zentral für den Erfolg des Verbundprojekts – und diese sei auch, was wir unter Nachhaltigkeit verstünden. Der Wissenstransfer schaffe einen Mehrwert für alle: „museum4punkt0 ist ein starkes Netzwerk für digitale Kulturvermittlung geworden.“

In einem Rundgang mit Isabel Pfeiffer-Poensgen, Kulturministerin von Nordrhein-Westfalen und Vorsitzende der Kulturministerkonferenz der Länder, und Stiftungspräsident Hermann Parzinger informierte sich Kulturstaatsministerin Roth über den deutschlandweiten Verbund museum4punkt0 und zeigte große Begeisterung. Anhand zentraler Fragen der digitalen Kulturvermittlung erhielten die Gäste einen Überblick über die Projektvielfalt und konnten in museum4punkt0 entwickelte Apps selbst ausprobieren.

Werkschau der Vielfalt: Willkommen in Berlin!

Alle Teilprojekte des deutschlandweiten Verbunds vor Ort: Die museum4punkt0-Teams von Schleswig-Holstein bis Schwaben, von Görlitz bis Gießen stellten ihre unterschiedlich ausgerichteten Projekte Seite an Seite in Berlin vor. Im Austausch mit den Teilnehmenden wurden Arbeitsstände diskutiert, Chancen der Nachnutzbarkeit ausgelotet und Perspektiven für die digitale Kulturvermittlung gemeinsam entwickelt.

Die umfangreiche Werkschau im Haus Bastian – Zentrum für kulturelle Bildung der Staatlichen Museen zu Berlin spiegelte die Vielfalt der Projekte in museum4punkt0: der beteiligten Institutionen ebenso wie der entwickelten Apps und Formate.

Zusammenschnitt der museum4punkt0-Teilprojektfilme 2022

Die Projektarbeit in museum4punkt0 ist permanent getragen vom kollegialen Austausch, etwa in Arbeitsgruppen, im Rahmen von Verbundtreffen und öffentlichen Veranstaltungen. Etwas ganz Besonderes war es aber, sämtliche Apps und Projektzwischenstände der anderen Teams vor Ort kennenzulernen und die eigenen Anwendungen live und gemeinsam mit dem museum4punkt0-Netzwerk zu präsentieren.   

Durchgeklickt: museum4punkt0 zum Ausprobieren

Am Vormittag öffnete die Werkschau für das Fachpublikum und alle Interessierten. Die museum4punkt0-Teams präsentierten ihre Projekte geclustert nach grundlegenden Fragen der digitalen Kulturvermittlung. Damit entsprach museum4punkt0 seinem Ansatz, Projekterfahrungen praxisnah zu teilen und gerade auch kleinere Häuser darin zu unterstützen, ein passendes digitales Vermittlungsangebot aufzubauen.

Fertige Apps und fast fertige Prototypen oder Klickdummies konnten ausprobiert werden: von Tools zur individuellen Erschließung des Außenraums mit Augmented Reality-Elementen, Virtual Reality-Angeboten, Medienstationen und partizipativen Plattformen bis zu Citizen Science-Apps oder spielerischen Zugängen zu Inhalten.

Netzwerk und Austausch

museum4punkt0 ist in den letzten Jahren zu einem starken Netzwerk für die digitale Kulturvermittlung geworden, das institutionsübergreifend und interdisziplinär Expertise bündelt. In der dritten Förderphase ist der Verbund erneut gewachsen: Seit Frühjahr 2022 arbeiten deutschlandweit Teams in 27 Teilprojekten im Rahmen von museum4punkt0. Wesentlich für das Netzwerk sind der kollegiale Austausch im Verbund sowie der projektbegleitende Wissenstransfer in die deutsche Kulturerbelandschaft.

Neben der Möglichkeit, vor Ort die Teams und die von ihnen entwickelten Vermittlungsangebote kennenzulernen, erhielten digital Teilnehmende in zwei Online-Führungen Einblicke in die Werkschau.

Um den Austausch von Erfahrungen aus der Praxis ging es gezielt in zwei hybriden Partizipationsangeboten im Rahmen der Werkschau: museum4punkt0 | learnings. Alexander Schmidt, Deutsches Museum, Nadine Schrecken, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, und Vera Thomas, Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, diskutierten „Alles App oder was?! Was ist möglich mit Web-AR?“. In einem zweiten Gespräch tauschten sich Kristin Baber, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz, und Christiane Lindner, Badisches Landesmuseum, mit Dr. Silke Krohn, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, aus.

museum4punkt0: deutschlandweiter Verbund für die digitale Kulturvermittlung in Berlin
museum4punkt0: deutschlandweiter Verbund für die digitale Kulturvermittlung in Berlin, © SPK/photothek.de/Thomas Trutschel

Inspiration zum Auftakt

Zum Auftakt der Werkschau lud museum4punkt0 am Vorabend in die Berliner James-Simon-Galerie der Staatliche Museen zu Berlin. Es ging um Inspiration mit Blick auf die Fragen: Wie steht es mit der digitalen Vermittlung außerhalb Deutschlands und Europas? Welche Trends zeichnen sich ab, wie wird die Community eingebunden und wie agieren Museen im Digitalen allgemein?

Live zugeschaltet berichteten die Referentinnen Medhavi Gandhi aus Delhi („The Digital Experiment: building a long lasting relationship with cultural heritage“) und Inka Drögemüller aus New York („Impact & Engagement at The Met“). Im Anschluss tauschten sich die Teilnehmenden zu den Zukunftsfragen der digitalen Kulturvermittlung aus und ließen den Abend auf der Museumsinsel gemeinsam ausklingen.

Perspektive digitale Vermittlung
Perspektive digitale Vermittlung, Foto: Stiftung Preußischer Kulturbesitz / museum4punkt0 / Maite Kallweit, CC BY 4.0

Inspiriert von der internationalen Perspektive auf die Chancen der digitalen Kulturvermittlung eröffnete museum4punkt0 am nächsten Morgen seine Werkschau. Denkanstöße des Auftakts wurden in den Gesprächen am nächsten Tag weitergedacht, Gesprächsfäden auf der anderen Seite des Kupfergraben wiederaufgenommen.

Ein Beitrag von: Dr. Maite Kallweit

Mehr erfahren

Teilprojekt: Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung
Teilprojekt

Zentrale wissenschaftliche Projektsteuerung

Das museum4punkt0-Team der Stiftung Preußischer Kulturbesitz steuert das Verbundprojekt, kommuniziert die Projektarbeit, organisiert den Erfahrungsaustausch, teilt Wissen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und stellt die Projektergebnisse bereit.
Teilprojekt: „Ordnen, verstehen, wertschätzen, bewahren“ Vermittlung der biologischen Vielfalt mit digitalen Formaten
Teilprojekt

„Ordnen, verstehen, wertschätzen, bewahren“ Vermittlung der biologischen Vielfalt mit digitalen Formaten

Tandem-Projekt Institution Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz Verbundpartner seit 2017 Institution Naturhistorisches Museum Mainz Verbundpartner seit 2022 Projektziel Interaktive App als spielerischer Zugang für Kinder und Jugendliche zur Bedeutung von Biodiversität und Forschungsmethoden Kontakt Wie wird biologische Vielfalt sichtbar? Wie können Museumsbesucher*innen ab acht Jahren motiviert werden, scheinbar Vertrautes mit neuen Augen zu betrachten? Die […]
Teilprojekt: „Vergangene Zukunft“ digital
Teilprojekt

„Vergangene Zukunft“ digital

Das museum4punkt0-Team vom Deutschen Historischen Museum entwickelt einen digitalen Prototypen anhand von Spielprinzipien, der neben dem Faktischen das Mögliche an historischen Wendepunkten vermittelt.
Teilprojekt: (De-)Coding Culture extended. Digitale Kompetenz in kulturellen Räumen
Teilprojekt

(De-)Coding Culture extended. Digitale Kompetenz in kulturellen Räumen

Tandem-Projekt Institution Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz Verbundpartner seit 2017 Institution Museumsstiftung Post und Telekommunikation Verbundpartner seit 2022 Projektziel Nachnutzung und Weiterentwicklung des Web-App-Baukastens „display“ Kontakt Wie lassen sich Entwicklungen erfolgreich nachnutzen? Vom Flügelaltar zur Chiffriermaschine: Wie kann die für Sammlungsbestände von Kunstmuseen entwickelte App für technikhistorische Museen angepasst werden? 3D-Scans und Modellierungen, […]
Teilprojekt: (De-)Coding Culture. Kulturelle Kompetenz im Digitalen Raum
Teilprojekt

(De-)Coding Culture. Kulturelle Kompetenz im Digitalen Raum

Das museum4punkt0-Team der Staatlichen Museen zu Berlin baut unter anderem die Online-Sammlungen der SMB als Multiexperience-Plattform aus, um vielfältige Bezüge zwischen Objekten und Nutzer*innen herzustellen und damit die identitätsstiftende Wirkung von Kunst und Kultur zu fördern.
Teilprojekt: (Digital) MEER erleben
Teilprojekt

(Digital) MEER erleben

Das museum4punkt0-Team der Stiftung Deutsches Meeresmuseum entwickelt ein digitales System, das Besucher*innen-Navigation und bedarfsgerechte Wissensvermittlung mithilfe von Augmented Reality-Technologien verbindet.
Teilprojekt: AR-Panoramen – Mit dem Smartphone in die Römerzeit
Teilprojekt

AR-Panoramen – Mit dem Smartphone in die Römerzeit

Institution Museum bei der Kaiserpfalz Ingelheim Verbundpartner seit 2022 Projektziel Mobile AR-App, die den realen Standort im Außenraum mit der entsprechenden Position im 360 Grad-Panorama verknüpft Kontakt Wie können vergangene Lebenswelten anhand verborgener Bodendenkmale vermittelt werden? Wie lässt sich ein niederschwelliger Zugang zur Siedlungsarchitektur der Römerzeit ermöglichen? Das Museum bei der Kaiserpfalz Ingelheim entwickelt eine […]
Teilprojekt: Archäoskop – 130.000 Jahre Natur- und Kulturgeschichte digital erleben
Teilprojekt

Archäoskop – 130.000 Jahre Natur- und Kulturgeschichte digital erleben

Institution Archäologisches Landesmuseum Brandenburg Verbundpartner seit 2022 Projektziel Immersiver Erlebnisraum in der Art eines Holodecks für Besucher*innen-Gruppen   Kontakt Wie können Besucher*innen gemeinsam vergangene Welten immersiv erleben? Wie gelingt eine digitale Reise durch 130.000 Jahre Natur- und Kulturgeschichte als Einstieg in die Dauerausstellung? Das Archäologische Landesmuseum Brandenburg entwickelt eine Art Holodeck als Erlebnisraum, der in […]
Teilprojekt: Auf der Spur der verschwundenen Stadt. Eine digitale Reise durch Raum und Zeit
Teilprojekt

Auf der Spur der verschwundenen Stadt. Eine digitale Reise durch Raum und Zeit

Institution Museum für Hamburgische Geschichte Verbundpartner seit 2022 Projektziel Mobile App für das Museum und den Stadtraum als multimedialer Zugang zur Architektur und Stadtgeschichte Kontakt Wie lassen sich das Museum und der städtische Raum verbinden? Wie können historische Baufragmente, sogenannte Spolien, Stadtgeschichte erzählen? Das Museum für Hamburgische Geschichte entwickelt eine App mit Augmented Reality-Technologie, die […]
Teilprojekt: Die Dinge (wieder) in Bewegung bringen
Teilprojekt

Die Dinge (wieder) in Bewegung bringen

Das museum4punkt0-Team der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden vermittelt digital mithilfe von 3D-Animation eine Aufführung des mechanischen Welttheaters sowie astronomische Instrumente in ihrem historischen Bewegungskontext.
Teilprojekt: Digitales Storytelling: historische Räume und visualisierte Geschichte(n)
Teilprojekt

Digitales Storytelling: historische Räume und visualisierte Geschichte(n)

Das museum4punkt0-Team der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf entwickelt ein inklusives nachnutzbares Augmented Reality-Angebot, das mittels digitalem Storytelling standortbezogen historische Kontexte vermittelt.
Teilprojekt: Eine virtuelle Zeitreise in E.T.A. Hoffmanns Frankfurt
Teilprojekt

Eine virtuelle Zeitreise in E.T.A. Hoffmanns Frankfurt

Institution Freies Deutsches Hochstift – Frankfurter Goethe-Museum Verbundpartner seit 2022 Projektziel Modular aufgebaute AR-Web-App, die reale und literarische Orte virtuell verknüpft   Kontakt Wie lässt sich Literatur digital vermitteln?  Wie lassen sich gegenwärtige, historische und fiktive Orte virtuell verknüpfen? Das Freie Deutsche Hochstift – Frankfurter Goethe-Museum entwickelt eine prototypische AR-Web-Anwendung auf der Grundlage historischer Straßen- […]
Teilprojekt: Forschung in Museen erklären, verstehen, mitmachen
Teilprojekt

Forschung in Museen erklären, verstehen, mitmachen

Das museum4punkt0-Team im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz erweitert digitale Citizen-Science-Angebote und optimiert die Nachnutzungsmöglichkeiten immersiver Vermittlungstools zur Erschließung verborgener Lebensräume.
Teilprojekt: imp – immersiv partizipieren. Virtuelles Storytelling im Museum
Teilprojekt

imp – immersiv partizipieren. Virtuelles Storytelling im Museum

Institution Oberhessisches Museum Gießen Verbundpartner seit 2022 Projektziel Digitale Ergänzung und Einbettung eines Stadtmodells in einen multisensorischen Rundgang Kontakt Geschichte lebendig machen: Wo startet ein Besuch im Stadtmuseum? Oft ist ein Stadtmodell Ausgangspunkt für einen Rundgang. Das Oberhessische Museum Gießen ist im Besitz eines außerordentlich beliebten und vielschichtigen Modells, das 1969 gefertigt wurde und den […]
Teilprojekt: Kulturgut Fastnacht digital
Teilprojekt

Kulturgut Fastnacht digital

Die museum4punkt0-Teams vom Museum Narrenschopf Bad Dürrheim und dem Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein vermitteln das Brauchtum Fastnacht digital auf einer Online-Plattform, mittels interaktiver Medienstationen sowie mit dem Projekt einer „Lively Exhibition“.
Teilprojekt: Labor digital: Vermittlungsformate in und außerhalb der Museen
Teilprojekt

Labor digital: Vermittlungsformate in und außerhalb der Museen

Das museum4punkt0-Team der Klassik Stiftung Weimar entwickelt ein Evaluierungstool für digitale Vermittlungsangebote sowie eine Augmented Reality-Anwendung für die Herzogin Anna Amalia Bibliothek zu entwickeln, die den historischen Bibliotheksbestand einsehbar mach.
Teilprojekt: Materialisierung des Immateriellen?
Teilprojekt

Materialisierung des Immateriellen?

Das museum4punkt0-Team des Instituts für Museumsforschung eruiert das Zusammen- und Wechselspiel von immateriellem Kulturerbe und digitalen Vermittlungsformaten.
Teilprojekt: Migrationsgeschichte digital erleben
Teilprojekt

Migrationsgeschichte digital erleben

Das museum4punkt0-Team des Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven entwickelt eine Medienstation, die jungen Menschen digital historische biographische Quellen vermittelt.
Teilprojekt: Mit der Filmkamera durch Berlin
Teilprojekt

Mit der Filmkamera durch Berlin

Das museum4punkt0-Team der Deutschen Kinemathek entwickelt ein smartes Tool zur Stadterkundung. Die digitale Anwendung vermittelt die Sammlungsobjekte im Kontext des Berliner Stadtraums.
Teilprojekt: Museum INSIDE/OUT
Teilprojekt

Museum INSIDE/OUT

Tandem-Projekt Institution Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik Verbundpartner seit 2017 Institution Germanisches Nationalmuseum Verbundpartner seit 2022 Projektziel XR-Experience-Station für Museen, die raum-ungebundene Museumserfahrungen und Interaktion in Echtzeit ermöglicht Kontakt Wie gelingt es, Wissen raumübergreifend zu vermitteln? Wie lassen sich Museen an weniger besuchten Standorten virtuell an größere Häuser koppeln? Das Deutsche Museum […]
Teilprojekt: museum x.o
Teilprojekt

museum x.o

Das museum4punkt0-Team des Badischen Landesmuseum entwickelt eine co-kreative Plattform, die digitale Partizipation auf Augenhöhe anbietet.
Teilprojekt: Perspektiven dreidimensionaler Visualisierungen in der musealen Vermittlung
Teilprojekt

Perspektiven dreidimensionaler Visualisierungen in der musealen Vermittlung

Das Deutsche Museum entwickelt eine Plattform zur Erstellung modularer AR-Anwendungen.
Teilprojekt: RealDigital – Hybride Kultur-Veranstaltungen
Teilprojekt

RealDigital – Hybride Kultur-Veranstaltungen

Objekte erkunden, Besucheridentifikation fördern – durch spielerische Ansätze und interaktive digitale Tools agieren BesucherInnen als KuratorInnen.
Teilprojekt: Tracking the Past – Vom Forschungsfeld zum Erlebnisraum
Teilprojekt

Tracking the Past – Vom Forschungsfeld zum Erlebnisraum

Das museum4punkt0-Team des Museums Varusschlacht im Osnabrücker Land Museum und Park Kalkriese entwickelt ein Entdecker-Tool, das archäologische Forschung digital vermittelt.
Teilprojekt: VIMUKI – Virtuelles Museum für Kinder und Jugendliche
Teilprojekt

VIMUKI – Virtuelles Museum für Kinder und Jugendliche

Das museum4punkt0-Team des Historischen Museum Saar baut ein Virtuelles Museum für Kinder und Jugendliche (VIMUKI) auf, eine Kombination aus Online-Lernplattform und Videokonferenz-Tool.
Teilprojekt: VIMUKI 2.0
Teilprojekt

VIMUKI 2.0

Tandem-Projekt Institution Historisches Museum Saar Verbundpartner seit 2021 Assoziierter Partner seit 2020 Institution Historisches Museum der Pfalz Verbundpartner seit 2022 Projektziel Ausbau der Online-Plattform VIMUKI zur zentralen Anlaufstelle für digitale Angebote unterschiedlicher Kulturinstitutionen Kontakt Wie lässt sich das Virtuelle Museum für Kinder und Jugendliche (VIMUKI) mit den Inhalten anderer Museen und Kultureinrichtungen ausbauen? Wie entsteht […]
Teilprojekt: ZeitzeugenFragen. Eine interaktive Videoinstallation zur Multiperspektivität von Geschichte
Teilprojekt

ZeitzeugenFragen. Eine interaktive Videoinstallation zur Multiperspektivität von Geschichte

Das museum4punkt0-Team der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland entwickelt eine interaktive Videoinstallation, die historische Ereignisse multiperspektivisch anhand von Zeitzeugeninterviews digital vermittelt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner