27. Oktober 2021
Verbundarbeit, Wissenstransfer

Auf digitalen Plattformen das Museum mitgestalten lassen: Wie kann das gelingen?

museum4punkt0 | impulse: dieses Mal hybrid! Diskutieren Sie im Rahmen der zweitägigen museum4punkt0-Konferenz vor Ort und digital mit uns Chancen digitaler Museumsplattformen.

museum4punkt0
Grafik: Stiftung Preußischer Kulturbesitz / museum4punkt0 / Julia Rhein, CC BY 4.0

Bislang haben wir in der Reihe museum4punkt0 | impulse Themen der digitalen Vermittlung im digitalen Raum anhand von Impulsvorträgen und Praxisbeispielen vorgestellt und im Fishbowl-Format mit vielen Interessierten diskutiert. Jetzt wagen wir uns in die Hybridität und testen im Rahmen der zweitägigen museum4punkt0 Werkschau und Konferenz, wie das bewährte Format mit den Expert*innen und Publikum vor Ort sowie digital Teilnehmenden funktioniert.  

Thematisch schließen wir einen Bogen zu unserer ersten Veranstaltung in der neu aufgelegten Veranstaltungsreihe zum Thema Partizipation. Diese Mal geht es um das Teilhabepotential digitaler Museumsplattformen: um Nutzungsszenarien, Facetten, Herausforderungen und Möglichkeiten hinsichtlich der Institutionen, notwenige Voraussetzungen, Besucher*inneninteresse und -bedarf. Dazu und zu vielen anderen Fragen stellen ihre Projekte vor und diskutieren:

  • Alina Fuchte, NRW Forum Düsseldorf und Marina Bauernfeind, Museum Ulm: nextmuseum.io
  • Dominik Busch, Zeppelin Museum Friedrichshafen: debatorial®
  • Christiane Lindner, Badisches Landesmuseum Karlsruhe: museum x.o

Dr. Silke Krohn, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, moderiert die Veranstaltung und gibt einen ersten Impuls zum Thema. Wir freuen uns auf Anmeldungen!

Termin: Dienstag, 02.11.2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr. Sollten Sie bereits für den zweiten Konferenztag angemeldet sein, ist eine zweite Anmeldung nicht erforderlich.

Beitrag von Dr. Maite Kallweit

Mehr erfahren